Europas Finanzcoach Nr. 1 - Ihr unabhängiger Finanzexperte

Europas Finanzcoach Nr. 1

    

Jetzt gratis Erstberatung vereinbaren

0911-48094442

Wie Sie sich als Selbständiger oder Akademiker: In max. 10 Jahren

800.000,-€ Vermögen aufbauen. Und zwar garantiert!!!

mit seriösen Kapitalanlanlagen,

ohne Startkapital, ohne Lotto, ohne Bitcoins, ohne Network

200.000 € anlegen - Der Finanzexperte Nürnberg

200000 Euro anlegen - Ihre Möglichkeiten:


Investieren
mit Publity:
Qualität im Vordergrund

  Deutsche Finance Group Investieren mit den Grossen   Private Equity
Geld anlegen wie die Grossen:
Kirchen, Banken, Pensionsfonds,  ...
 
Publity Immobilien   Frankfurt Skyline   Windkraft nutzen mit Windfonds von ImmoEnergoInvest und Bosch    
 
 
   

 

Investieren
statt Spekulieren mit der Fondsgesellschaft Dimensional

  Thomas Lloyd & die Weltbank: Nutzen Sie die Stärken von Infrastrukturinvestments
     
Investieren mit Dimensional   Frankfurt Skyline        
 
       

 



 

200.000 Euro anlegen: alle Möglichkeiten stehen offen



Investoren, die auf einen Streich 200.000 Euro anlegen können, haben nahezu alle Möglichkeiten auf den Kapitalmärkten. Sie können bei einer cleveren Aufteilung des Anlagekapitals und einer professionellen Verwaltung ihres Vermögens im Prinzip agieren wie die großen, institutionellen Anleger - wenn auch mit kleineren Beträgen. Trotzdem sollten Sparer, die 200.000 Euro anlegen, die wichtigsten Ziele und Regeln für die sichere Geldanlage im Blick haben und sich entsprechend verhalten.

Zunächst einmal geht es darum, den Wert des Kapitals zu erhalten. Eine schwarze Null reicht dafür allerdings nicht aus, wie so mancher private Investor, der mit Spekulationen den Betrag erhalten kann, vielleicht meint. Denn er muss die jährliche Inflationsrate einkalkulieren und mit seinem Investment eine höhere Rendite erwirtschaften als die Inflationsrate beträgt. Will der Investor einen größeren Betrag anlegen, sollte das Portfolio außerdem so gestaltet sein, dass sich der Zinseszinseffekt optimal ausnutzen lässt.


Wichtige Anlageregeln

- Weil Versicherungen, Rentenfonds, aber auch Kirchen seit Jahrzehnten stabile Renditen erwirtschaften, sollten private Investoren, die 200.000 Euro anlegen wollen, ihre Strategie an deren Vorbild anlehnen.

- Schwankungen einzelner Werte lassen sich durch eine möglichst breite Streuung des Anlagekapitals ausgleichen. Die Erträge aus einem Bereich können eventuelle Verluste aus anderen Bereichen ausgleichen.

- Ein Teil des Kapitals sollte kurzfristig verfügbar bleiben. Der Grund: Stehen unvorhergesehene Ausgaben an, sind die Kosten für Überziehungszinsen meist höher als die Rendite aus der Geldanlage.

- Der höchste Gewinn lässt sich durch einen möglichst günstigen Einkauf realisieren. Wer 200.000 Euro anlegen und damit eine Immobilie kaufen möchte, sollte beispielsweise Objekte, die zwangsversteigert werden, näher unter die Lupe nehmen. Diese werden oft weit unter dem tatsächlichen Wert versteigert.

- Ein kalkulierbarer und sicherer Gewinn lässt sich mit langen Laufzeiten erzielen.

- Im Portfolio sollten neben außerbörslichen Investitionen - dadurch ist der Anleger unabhängig von Schwankungen auf dem Aktienmarkt - auch die Werte von Grundversorgern und Rohstoffe sowie Edelmetalle enthalten sein, wenn der Investor Wert auf ein sicheres Investment legt. Der Grund: Die Dienstleistungen von Grundversorgern werden täglich von den Verbrauchern benötigt, es ist also auch langfristig von einem stabilen Kursverlauf auszugehen. Edelmetalle hingegen sind sehr wertbeständig. Nicht umsonst besitzt nahezu jeder Staat Gold als Währungsreserve.

Jetzt kostenlose Erstberatung anfordern

☎ 0911 48 09 44 42


Wie soll das Kapital aufgeteilt werden?

Wie Investoren, die 200.000 Euro anlegen wollen, ihr Kapital aufteilen sollten, hängt erheblich von den persönlichen Zielen des Investors ab. Als Faustregel gilt: Etwa ein Drittel des Kapitals sollte in kurzfristige, ein Drittel in mittelfristige und ein Drittel in langfristige Anlageformen investiert werden. Innerhalb dieser Anlagezeiträume können Investoren, die 200000 Euro anlegen, natürlich unterschiedliche Gewichtungen vornehmen.



Tages- und Festgeldkonten als Basis für die Geldanlage

Tages- und Festgeldkonten gelten als eine der sichersten Anlageformen und bilden deshalb eine solide Basis für das Portfolio des Investors, der 200000 Euro anlegen möchte. Sowohl der Anlagebetrag als auch die Laufzeit ist bei einem Festgeldkonto variabel wählbar - üblich sind Anlagezeiträume zwischen einem und 60 Monaten. Der Anleger hat zwar während der Laufzeit keinen Zugriff auf das Kapital, dafür jedoch Zinssicherheit für den gesamten Anlagezeitraum. Private Investoren, die insgesamt 200.000 Euro anlegen wollen, können beispielsweise die Hälfte des Kapitals auf einem Festgeldkonto anlegen. Für einen Zeitraum von 30 Tagen erhalten sie 6 Prozent, für einen Anlagezeitraum von sechs Monaten steigt der Zinssatz auf 7,35 Prozent, bei fünf Jahren sind es bereits 8,35 Prozent.

Dank der täglichen Verfügbarkeit können Investoren, die 200000 Euro anlegen, das Tagesgeldkonto nutzen, um liquide zu bleiben und in andere Anlageformen zu investieren, sofern sich eine gute Gelegenheit ergibt. Beim Tagesgeldkonto sind die Zinsen variabel und orientieren sich am Leitzins der Europäischen Zentralbank.



200000 Euro anlegen in Rohstoffe und Edelmetalle

Für das sichere Investment sollten Investoren, die 200.000 Euro anlegen, einen Teil des Kapitals in Edelmetalle anlegen. Auf Nummer sicher gehen sie, wenn sie den dafür vorgesehenen Betrag zu gleichen Teilen in Silber, Gold, Palladium und Platin investieren. Um gegen Kursschwankungen gefeit zu sein, sollten sie nicht den gesamten Betrag auf einmal investieren, sondern in Form eines Sparplans monatlich die genannten Edelmetalle erwerben. Dadurch ergibt sich für die Anleger ein individueller Durchschnittskurs, zu dem sie gekauft haben.

Wer 200000 Euro anlegen und Rohstoffe in sein Portfolio aufnehmen möchte, hat mit dem aktuellen Öl- und Gasfonds der ECI eine risikoarme und lukrative Alternative zur Verfügung. Abgesichert ist dieser Fonds durch eine Staatsgarantie, zudem bietet er bei einer Laufzeit von drei Jahren eine Rendite von zwölf Prozent. Wer stattdessen in andere Rohstoffe investieren möchte, findet auf den Kapitalmärkten außerdem weitere Fonds, die beispielsweise in Diamantenminen in Südafrika investieren.


Geldanlagen auf dem Energiesektor

Die Unternehmen der Energiewirtschaft zählen zu den Grundversorgern. Deshalb gelten sie als sehr sichere Bank für Investoren, die 200000 Euro anlegen wollen. Sie haben die Wahl, ob sie in etablierte Unternehmen investieren wollen, die meist an der Börse notiert sind oder rein auf regenerative Energien setzen. Hier bietet sich aktuell der Küstenwind Windfonds an, der mit einer vierjährigen Laufzeit und einer Mindestanlagesumme von 20000 Euro neben der vollen Kapitalrückzahlung acht Gewinnausschüttung mit fünf Prozent Zinsen verspricht. Hier sind 43 Prozent als maximaler Gewinnanteil möglich.



Die Investition in Beteiligungen

Die wenigsten Firmen sind an der Börse notiert, bieten aber trotzdem die Möglichkeit an, Investoren, die 200000 Euro anlegen wollen, Beteiligungen zu erwerben. Investoren können bei diesen Unternehmen indirekt über Private Equity Fonds indirekt einsteigen. Diese Finanzierungsmöglichkeit nutzen sowohl junge Unternehmen, die sich in der Gründungsphase befinden, als auch etablierte Firmen, die ihre Tätigkeit auf neue Geschäftsfelder ausdehnen wollen. Private Investoren können hier bereits mit einem Betrag zwischen 10000 und 20000 Euro einsteigen.

Eine andere Alternative stellen klassische Investmentfonds wie der IPP Fonds der Deutschen Finance dar. Die Fonds dieses Anbieters haben eine Laufzeit zwischen drei und sieben Jahren und erfordern eine Mindesteinlage von 10000 Euro.




Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...